Rittner Sommerspiele 2017
21.07.-10.08.2017
Komödie nach Molière
Regie: Alexander Kratzer
Rolle: Cléante

Molières berühmtes Stück „Der eingebildete Kranke“ ist nicht weniger als der Versuch, den Tod auszulachen. Ständig wird zum Schein gestorben und dann doch weitergelebt. Die Todeskrankheiten der Hauptfigur sind pure Hypochondrie, was auch jeder weiß, nur nicht die Hauptfigur selbst. „Gar nicht krank ist auch nicht gesund“, meinte Karl Valentin. Und spielte damit den vielen Hypochondern dieser Welt elegant in die Hände. Einer der größten unter ihnen ist Monsieur Argan aus Molières Komödie. Er hält so unbändig viel auf die Weisheit der Ärzte, dass es ihm nicht nur wert ist, ein halbes Vermögen für Behandlungen auszugeben, sondern auch zwingend erscheint, die Stelle des Schwiegersohns mit einem Medikus zu besetzen. Tochter Angélique sieht dies naturgemäß anders. In dieser wunderbaren Komödie wird gelogen, betrogen, verstellt und gespielt, dass es eine Freude ist. Keiner meint es ehrlich und auf nichts ist mehr Verlass. Schonungslos, aber heiter werden hier menschliche Schwächen aufs Korn genommen mit einer unglaublich verspielten Komik, die sich sowohl aus der französischen Posse als auch aus der Commedia dell‘ arte speist und übermütig mit fremden und eigenen Gebrechen jongliert.

„Er bewegt sich, schläft, isst und trinkt genau wie alle anderen.
Trotzdem ist er sehr leidend“

  • Der eingebildete Kranke - Rittner Sommerspiele 2017

    Der eingebildete Kranke

    Der Stuhl des Hypochonders
  • Der eingebildete Kranke

    Der eingebildete Kranke

    „Oh, sag mir schöne Phillis ist’s möglich….“
  • Rittner Sommerspiele Ensemble 2017

    Der eingebildete Kranke

    Rittner Sommerspiele Ensemble 2017
  • Der eingebildete Kranke

    Der eingebildete Kranke

    Mein Puls!!!!!